Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Begrenzungsstriche oben an Bitmaps, X7 unter Win10

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    215

    Standard

    Tja, war gut, dass ich gestern Abend nicht zu sehr gejubelt habe: Corel schafft es nicht, Postscript im Querformat auf´s Papier zu bringen. Ich habe es (nach ca. 50 Probedrucken) erst geglaubt, als ich diesen Hilferuf von Hartmut von vor einem guten Jahr fand: http://juergens-workshops.de/board/s...e-beim-Drucken
    Da steht man fassungslos vor Staunen. Jedes andere Programm schafft´s und ausgerechnet das Grafikprogramm CD, bei dem man erwartet, dass es mit PS besonders gut können sollte, zeigt sich lächerlich schwach.

    Gruß
    Oswald
    Corel X5 und Corel X7 unter Win 10

  2. #12
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.364

    Standard

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Tja, war gut, dass ich gestern Abend nicht zu sehr gejubelt habe: Corel schafft es nicht, Postscript im Querformat auf´s Papier zu bringen. Ich habe es (nach ca. 50 Probedrucken) erst geglaubt, als ich diesen Hilferuf von Hartmut von vor einem guten Jahr fand: http://juergens-workshops.de/board/s...e-beim-Drucken
    Da steht man fassungslos vor Staunen. Jedes andere Programm schafft´s und ausgerechnet das Grafikprogramm CD, bei dem man erwartet, dass es mit PS besonders gut können sollte, zeigt sich lächerlich schwach.
    Hallo Oswald,

    mal abgesehen davon, daß es mich interessiert hätte, ob mein Posting von gestern Dir geholfen hat, werde ich aus Deinem letzten nicht schlau.
    Zunächst: Hat das noch irgendwas mit dem Problem der Begrenzungslinien zu tun? Wenn nicht wäre es einen neuen Thread wert.
    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, hier ein Postscriptproblem auf Seiten Corels zu haben. Früher (also seit 1996) habe ich alles, was an Druckereien übergeben wurde, als Postscriptdatei geliefert und nie ein Problem gehabt. Soll heißen, Postscript ist für Corel ein Heimspiel. PDF ist auch eine Postscriptsprache. Heutzutage drucke ich selten mit Postscipt. Habe jetzt gerade mal über Corels Printengine eine Postscriptdatei im Querformat erstellt und diese ist fehlerfrei. Also bevor wir Corel-Bashing betreiben, sollten wir herausfinden, wo das Problem liegt. Und wenn es mit den Begrenzungsstrichen nichts zu tun hat, dann bitte in einem neuen Thread.
    Geändert von mvm (02.02.2017 um 17:35 Uhr)
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    215

    Standard

    Ich hatte gestern abend ja geschrieben, dass ich mit PS fehlerfreie Ausgaben erhalten habe. Das heißt, dein Hinweis auf Postskript war tatsächlich sehr hilfreich.
    Heute morgen habe ich etwas ausführlicher getestet, um auch wirklich sicher sein zu können, dass ich keine Striche mehr erhalte: Das klappt tatsächlich, aber ich bin eben auch darauf gestoßen, dass ich es - ebenso wie Hartmut vor 2 Jahren - nicht schaffe, auch nur einen einzigen Ausdruck im Querformat rauszukriegen. Die Vorschau im Treiber ist in Ordnung, nur die Drucker schaffen es nicht, der OKI auch nicht, wie gerade bemerkt.

    Insofern handelt es sich schon um die Feststellung, dass mein Strichproblem noch nicht ganz aus der Welt ist. Ich halte es im Übrigen nicht für Corel-Bashing, wenn ich erzähle, dass jedes andere Programm auf dem PC einen Querformat-Ausdruck zuwege bringt - ohne irgendwelche Einstellungsfeinheiten bemühen zu müssen - nur eben Corel nicht.
    Einen Extra-Thread deswegen aufzumachen, dürfte sich kaum lohnen. Ich habe die Tatsache akzeptiert.

    Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass deine Hinweise auf die Möglichkeiten der Bündelung von Bitmap-Typen in Ebenen mir weiterhelfen. Im Augenblick habe ich nur leider nicht genug Zeit, das gedanklich weiter zu verfolgen und auszuprobieren.

    Gruß
    Oswald
    Corel X5 und Corel X7 unter Win 10

  4. #14
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.364

    Standard

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Ich hatte gestern abend ja geschrieben, dass ich mit PS fehlerfreie Ausgaben erhalten habe. Das heißt, dein Hinweis auf Postskript war tatsächlich sehr hilfreich.
    Den Hinweis auf Postscript gab ich, weil gerade Transparenzen in Postscript immer wieder problematisch sind. Im Zweifel hätte ich hier zu einem Postscriptlevel 3-fähigen Druckertreiber geraten. Aber auch Postscriptlevel 3 ist nicht ohne Probleme diesbezüglich.

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Heute morgen habe ich etwas ausführlicher getestet, um auch wirklich sicher sein zu können, dass ich keine Striche mehr erhalte: Das klappt tatsächlich, aber ich bin eben auch darauf gestoßen, dass ich es - ebenso wie Hartmut vor 2 Jahren - nicht schaffe, auch nur einen einzigen Ausdruck im Querformat rauszukriegen. Die Vorschau im Treiber ist in Ordnung, nur die Drucker schaffen es nicht, der OKI auch nicht, wie gerade bemerkt.
    Es dürfte hier viel eher ein Konfigurationsfehler irgendwo vorliegen. Man kann das Format sowohl im Druckertreiber einstellen, als auch in Corels Druckengine angeben, das Format automatisch anzupassen. Hier z.B. kann es folglich zu Konflilkten kommen. Das müßte man genauer ansehen. Daß Corel kein Postscript-Querformat beherrscht, dürfte äußerst unwahrscheinlich sein.

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass deine Hinweise auf die Möglichkeiten der Bündelung von Bitmap-Typen in Ebenen mir weiterhelfen. Im Augenblick habe ich nur leider nicht genug Zeit, das gedanklich weiter zu verfolgen und auszuprobieren.
    Es wäre schön, dies zu wissen. Es hat auch nichts mit den Ebenen zu tun, dies ist nur hilfreich, um kein Chaos zu erzeugen. Die Problemlösung besteht in der Reduzierung zu einer nichttransparenten Bitmap, egal ob die in ner eigenen Ebene wohnt oder nicht. Keine Transparenzen - kein Druckproblem - so einfach ist das. Dies läßt sich ganz schnell und ohne Aufwand ausprobieren: Eine einfache Datei mit transparenten Bitmaps - einmal ausgedruckt - Begrenzungsstriche feststellen. Bitmaps zu einer einzigen, nichttransparenten Bitmap verrechnen - ausdrucken und keine Striche mehr. Dauert keine fünf Minuten.
    Geändert von mvm (02.02.2017 um 19:37 Uhr)
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    215

    Standard

    Nachdem ich jetzt wieder ein wenig Zeit zum Testen hatte, fing ich nochmal von vorne an: Doppelherz (Vektorkurve) mit hinterlegtem Schatten, 10 mal auf einer Seite. Druck wie gehabt mit Querstrichen.
    Jetzt ein Doppelherz als Bitmap ohne Transparenz abgespeichert. Ein Blick auf den Bildschirm und ich kriege fast die Krise:
    Streifen.jpg
    wiederholbar, d.h. ich kann zum Beispiel diesen Bildschirmbereich hochzoomen: Keine Striche. Zoom zurück: Striche wieder da.
    Druckvorschau ok - und ja, Druck auch ok. Das hatte ich nicht erwartet.

    Ich glaube, es ist nicht schwer zu verstehen, dass man da mehr als irritiert ist. Jetzt belasse ich es mal so; sicher werde ich noch den einen oder anderen empfohlenen Test fahren und bei interessantem Ergebnis berichten.
    Bei einer Zusammenfassung dieser Doppelherzen zu einer einzigen Bitmap hatte ich übrigens zuletzt einen großen Strich an der oberen Grenze der Gesamtbitmap.

    Gruß
    Oswald
    Corel X5 und Corel X7 unter Win 10

  6. #16
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.364

    Standard

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Jetzt ein Doppelherz als Bitmap ohne Transparenz abgespeichert. Ein Blick auf den Bildschirm und ich kriege fast die Krise:
    Wie ist die Transparenz der Herzen denn zustande gekommen? Und was für eine Auflösung haben die Herzen? Wenn die Striche beim Hineinzoomen weg sind, sind sie wohl auch nicht da. Andererseits ist da bestimmt irgendwas, eine Ansammlung von Pixeln die auf Grund ihrer Farbe kaum auffallen. Wenn Du hier mal mit dem Radiergummi drüber gehst, sollte das sauber sein. Ich setze Bitmaps in Draw gerne in Powerclips ohne Outline. Dann habe ich dergleichen Probleme, die dank Antialiasing am Rand gerne entstehen nicht, da ich das Powerclip ein wenig kleiner ziehe, als das Bitmap. Würdest Du die Bitmaps ohne Antialiasing reduzieren, würde evt. das Problem nicht auftreten, aber dafür sähen die Bitmaps grob gerastert aus.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Wie ist die Transparenz der Herzen denn zustande gekommen?
    Die Herzen selber sind nicht transparent, sind aber mit Schatten hinterlegt. Da liegt die Krux: Sobald ich die Schatten entferne, ist auch das Problem mit den Strichen weg. Das hat jetzt immerhin dazu geführt, dass ich bei den Dokumenten, bei denen die Herzen sehr klein werden, den Schatten ganz entfernt habe, weil man ihn ohnehin nur erahnen konnte.

    Und was für eine Auflösung haben die Herzen?
    Laut Statusleiste 300 x 300 dpi.

    Wenn die Striche beim Hineinzoomen weg sind, sind sie wohl auch nicht da.
    Tja, da hakt es bei mir. Was zeigt Corel mir dann an?
    Mit Schatten hatte ich allerdings schon mehrfach Probleme, die ich auch mal hier vorgestellt habe. Ich finde den Faden nur gerade nicht mehr. - Ah, jetzt habe ich ihn und da waren schon jede Menge Ratschläge von dir, die auch für den aktuellen Fall gelten.

    Ich setze Bitmaps in Draw gerne in Powerclips ohne Outline. … da ich das Powerclip ein wenig kleiner ziehe, als das Bitmap.
    Das werde ich als Nächstes probieren.

    Jetzt ist auch diese tiefsitzende Angst wieder weg, ich könnte kurz vor der Auslieferung eines Auftrages plötzlich nicht mehr weiter wissen.

    Es dankt und grüßt
    Oswald
    Corel X5 und Corel X7 unter Win 10

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    3.807

    Standard

    Hallo
    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Tja, da hakt es bei mir. Was zeigt Corel mir dann an?
    nur mal laut gedacht, könnte es an der Aufösung des Monitors liegen, dass die Striche beim Zoomen mal da sind und dann wieder verschwinden???
    Oder anderst gesagt wenn der Strichpixel auf die Linie des Monitors fällt wird er angezeigt und wenn er zwischen die Monitorlinien fällt verschwindet die Linie???

    Gruß
    Norre
    Alle Angaben ohne Gewähr
    .
    Win7 64bit & Win8.1 - Corel Suite X6.4 (32bit) mit X6.4Hotfix1 - ein paar alte Corel Draw und Photopaint Versionen schwirren auch noch rum

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    215

    Standard

    Hallo Norre,

    das würde ja bedeuten, dass ich durch einfaches Verschieben der Graphik auf dem Monitor diese zum Verschwinden brächte; das ist aber nicht so. Ich hatte es gerade wieder bei einer bestimmten Vergrößerung - aber nicht reproduzierbar: Bei 252% waren Linien sichtbar, bei Vergrößerung auf 268 % nicht; und wenn ich dann wieder zurückgehe auf 252 %, kehren sie nicht wieder. Schwer nachvollziehbar und wird mich vermutlich noch eine Weile beschäftigen. Wirkliche Ruhe finde ich doch erst, wenn ich herausgefunden habe, was da passiert bzw. ob irgendeine Fehleinstellung vorliegt.

    Gruß
    Oswald
    Corel X5 und Corel X7 unter Win 10

  10. #20
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.364

    Standard

    Zitat Zitat von OsCor Beitrag anzeigen
    Die Herzen selber sind nicht transparent, sind aber mit Schatten hinterlegt. Da liegt die Krux: Sobald ich die Schatten entferne, ist auch das Problem mit den Strichen weg. Das hat jetzt immerhin dazu geführt, dass ich bei den Dokumenten, bei denen die Herzen sehr klein werden, den Schatten ganz entfernt habe, weil man ihn ohnehin nur erahnen konnte.
    Tja, ein Schatten dehnt sich durchaus auch in alle Richtungen aus und dort gibt es dann Pixel, die so fürs Auge nicht auffallen, aber im Druck überinterpretiert werden. Wie gesagt, radieren hilft und die Powerclips sowieso. Auch könnte man einfach die Bitmaps beschneiden. In PhotoPaint z.B. schnell und einfach über Seitengröße und rundrum ein paar Pixel entfernen.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

Ähnliche Themen

  1. corel x7 mit win10
    Von swizzly im Forum Filter / Plug-ins
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2016, 17:05
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 21:44
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2016, 17:34
  4. corel x7 bitmaps neu berechnen
    Von anke1168 im Forum Corel Draw
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2016, 23:25
  5. Diagnosenachverfolgungsdienst deakivieren in Win10 und Win10 pro
    Von morphsuite im Forum Betriebssysteme und Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 10:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •