Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Lichtstarkes Objektiv für D5100

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Member Avatar von Bolle
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    188

    Standard Lichtstarkes Objektiv für D5100

    Hallo,

    Ich hab mir eine gebrauchte Nikon D5100 inkl 18-55VR II zugelegt. Was ich noch für den Anfang dazu wollte ist ein Lichtstarkes Objektiv. Festbrennweite würde ausreichen.

    Ich denke mal das Nikon 35mm 1,8G ist was Preis/Leitung betrifft top. Oder gibt es gute Alternativen in der gleichen Preisklasse?

    Gruß
    Bolle
    Linux Mint 17.3 ٠ Gimp 2.8 - Win 7HP ٠ Photoimpact 11

  2. #2
    Moderator Profi Member Avatar von Gabi
    Registriert seit
    16.11.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.563

    Standard

    Hallo Bolle,

    das ist sicher ein gute Objektiv, aber es stellt
    sich die Frage für was du es hauptsächlich verwenden willst.

    Ich verwende unter anderem sehr gerne das
    NIKKOR 50 mm 1:1,4G
    weil es ein tolles Porträtobjektiv ist.

    Liebe Grüße

  3. #3
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Das ist halt auch eine Preisfrage, das 50mm 1.4G kostet wesentlich mehr.
    Grundsätzlich ist das 35er ein gutes Objektiv und in der Abbildungsqualität Deinem Zoom überlegen. Was mich ein klein wenig an ihm stört sind immer wieder weniger schöne Ringe im Bokeh.
    Ein 35mm Objektiv entspricht an einer Cropkamera einem Standardobjektiv, es hat in etwa den gleichen Blickwinkel wie das menschliche Auge. Ein 50mm entspricht einem leichten Teleobjektiv. Das von Gabi vorgeschlagene Objektiv ist sicher besser, als das 35er. Auch die nochmal größere Blende und etwas mehr Tele geben Dir mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Wenn Du es günstiger haben möchtest, gäbe es noch ein 50er als 1.8G für um die 200,- EUR. Oder die alte Version, dass 50mm 1.8D kriegt man schon für 130,- EUR. Ist auch nicht schlecht, hat ein schönes Bokeh, ist aber weicher, insbesondere bei Offenblende.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Member Avatar von Bolle
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Wegen der Verwendung: Überall da wo mir die 35mm ausreichen. Im Bereich: Landschaft, Natur statische Objekte. Porttrait ist nun nicht unbedingt so meins aber ich schließ es mal nicht aus. Man hat ja dann die Wahl auch weiterhin das Kit Objektiv zu verwenden.

    Was ich aber ausschließen kann ist der ganze Sport, Aktion Bereich.

    Vom D gäbe es ja auch ein 35mm aber glaube nur mit manuellen Fokus.

    Ich dachte ans 35/1,8 weil es immer wieder als gutes Einsteiger/Anfänger Objektiv gelobt wird, mehr Spielraum beim Bokeh bietet. Bildrauschen wär vll auch noch ein Punkt.

    Gerade in der Landschaftsfotografie gibts ja viele interessante Objektive (Weitwinkel, Tele..) Aber da mach ich mir in den ersten 1-2 Jahren DSLR noch kein Kopf. Man kann hier ne Menge Geld investieren auch noch für gebrauchte, was natürlich den Vorteil hat das man sie mir wenig Wertverlust wieder verkaufen kann.
    Linux Mint 17.3 ٠ Gimp 2.8 - Win 7HP ٠ Photoimpact 11

  5. #5
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Vom D gäbe es ja auch ein 35mm aber glaube nur mit manuellen Fokus.
    Davon ist mir aus dem Hause Nikon nichts bekannt. Es gibt ein Vollformat-35er, genannt 35mm 1.4G AF-S. Das liegt aber in einer Preisklasse, die Du gar nicht wissen willst ...

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ich dachte ans 35/1,8 weil es immer wieder als gutes Einsteiger/Anfänger Objektiv gelobt wird, mehr Spielraum beim Bokeh bietet. Bildrauschen wär vll auch noch ein Punkt.
    Es ist definitiv ein gutes Objektiv, insbesondere für den Preis und es bietet auf Grund der Lichtstärke Möglichkeiten, die Du mit einem Kit-Objektiv nie erreichen wirst. Dein Kit-Objektiv hat eine größte Blende im Weitwinkel von 3,5 und im Tele von 5,6. Dabei benötigen billige Objektive eine Abblendung von wenigstens einer Blende, um einigermaßen gut abzubilden. Das heißt im Tele ist Deine größte sinnvolle Blende 8. Damit kann man nicht mehr freistellen, ein Bokeh wird man damit nicht sehen. Das 35er kann man offen bei 1,8 verwenden und eröffnet sich somit andere Welten. Ein Zoom-Objektiv, welches ähnliches bietet, kostet das 10-fache.
    Dennoch würde ich mir das alte 50er, das Nikkor 50mm 1:1.8D ansehen. Durch das etwas größere Tele stellt es noch besser frei, als das 35er, das Bokeh ist deutlich schöner und der Preis ist unschlagbar.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Member Avatar von Bolle
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Ok ist kein 1.8 sondern 2.0 aber wie gesagt dennoch kein AF (wenn ich das richtig sehe:

    http://www.cameralabs.com/reviews/Ni...ergleich.shtml
    Linux Mint 17.3 ٠ Gimp 2.8 - Win 7HP ٠ Photoimpact 11

  7. #7
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ok ist kein 1.8 sondern 2.0 aber wie gesagt dennoch kein AF (wenn ich das richtig sehe:
    Da steht drauf AF und das steht für Autofokus ...
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Member Avatar von Bolle
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Ok. Das 50er schau ich mir mal genau an. Vielen Dank für den Tip an das hab ich überhaupt nicht gedacht.
    Preislich nimmt sich das 35 im vgl zum 50mm nicht viel.
    In diesen test wird ja erwähnt das das 35 etwas dunkler wirkt, sieht man auch auf den Fotos

    Wie ist das eigentlich mit diesen Blenden verstellringen am Objektiv? An der D5100 ist doch eine verriegelung am Bajonett, oder ist das nur zum arretieren und die Kamera übernimmt den Wert vom Ring genauso als würde man ihn im Quick Menü Verstellen.

    Was ich noch in Verbindung mit Objektiven wissen wollte: Diese ganzen Konverter, Vorsatzlinsen usw die es so gibt (im Bereich teils deutlich unter 100€) An welchen Objektiven machen die Sinn? Doch eher an Lichtstarken als an einen Kit, oder ist das alles eher "Spielerei"
    Geändert von Bolle (17.02.2016 um 18:58 Uhr)
    Linux Mint 17.3 ٠ Gimp 2.8 - Win 7HP ٠ Photoimpact 11

  9. #9
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ok. Das 50er schau ich mir mal genau an. Vielen Dank für den Tip an das hab ich überhaupt nicht gedacht. Preislich nimmt sich das 35 im vgl zum 50mm nicht viel.
    Ich sehe da einen Unterschied von 70,- EUR im Vergleich zum alten 50er.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    In diesen test wird ja erwähnt das das 35 etwas dunkler wirkt, sieht man auch auf den Fotos
    Was nicht unbedingt verkehrt ist, wenn man man davon absieht, daß eine halbe Belichtungsstufe nicht viel ist. In der Praxis zeigt sich, daß Kamerasensoren bei zu viel Licht schnell überbelichten und dies - selbst wenn man in RAW aufnimmt - nicht mehr wiederherstellbar ist, insbesondere wenn man Himmel oder Gegenlicht (auch künstliches) fotografiert. Unterbelichtungen hingegen lassen sich sehr viel eher korrigieren. Es ist also - gerade bei billigen Objektiven - eher sinnvoll, in diesen Fällen eine Blende unterzubelichten und dies später wieder zu korrigieren, indem man die Schatten entsprechend anhebt, nicht aber die hellen Bereiche.
    Letztlich würde ich mir über diese halbe Belichtungsstufe nicht den Kopf zerbrechen. Das wird Dir nicht auffallen.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Wie ist das eigentlich mit diesen Blenden verstellringen am Objektiv? An der D5100 ist doch eine verriegelung am Bajonett, oder ist das nur zum arretieren und die Kamera übernimmt den Wert vom Ring genauso als würde man ihn im Quick Menü Verstellen.
    Den Blendenverstellring gibt es nur an alten Objektiven, wie eben am alten von mir vorgeschlagenem 50er und stammt aus einer Zeit, wo man Schärfe und Blende am Objektiv verstellen konnte. Möchtest Du ein solches Objektiv im Automatikmodus benutzen, so daß die Kamera die Blende bestimmt bzw. daß Du diese an der Kamera und nicht am Objektiv einstellst, muß am Objektiv die kleinste Blende eingestellt und verriegelt sein. Die Kamera kann dieses nur so weit schließen, wie hardware-seitig vorgegeben. Steht die Blende am Blendenring auf 1,8 und die Lichtverhältnisse brauchen aber Blende 8, dann kann die Kamera nichts machen. Also normalerweise den Blendenring einfach auf die kleinste Blende stellen (beim 50er auf 22) und verriegeln (läßt sich auch nur in dieser Position verriegeln). Wenn Du das so läßt, mußt Dir darüber in Zukunft keine weiteren Gedanken machen, einfach ignorieren.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Was ich noch in Verbindung mit Objektiven wissen wollte: Diese ganzen Konverter, Vorsatzlinsen usw die es so gibt (im Bereich teils deutlich unter 100€) An welchen Objektiven machen die Sinn? Doch eher an Lichtstarken als an einen Kit, oder ist das alles eher "Spielerei"
    Das läßt sich nicht verallgemeinern. Einige machen Sinn, andere weniger. Vorsatzlinsen sollten in ihrer Qualität der des Objektives entsprechen. Schraubst Du an ein 2.000,- EUR - Objektiv eine Schutzlinse für 15,- EUR, brauchst Dich dann nicht wundern, wenn das Objektiv nix taugt.
    In gewissen Situationen machen Graufilter und Polfilter Sinn. Schutzlinsen hab ich immer drauf, andere sehen das anders. Aber meine Schutzlinsen kosten auch dreistellig. Graufilter und Polfilter machen auch auf lichtschwächeren Linsen Sinn.
    Nahlinsen halte ich eher für eine Spielerei, die taugen allenfalls dazu, herauszufinden, ob einen Makrofotografie interessiert.
    Alle anderen Filter wüßte ich grad nicht, wozu ich die bräuchte.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Member Avatar von Bolle
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Ich sehe da einen Unterschied von 70,- EUR im Vergleich zum alten 50er.
    Ich war beim 50mm G - hab ich verwechselt Das is aber auch ein Wirrwarr, oft wird auch an Bezeichnungen so gespart das man erstmal recherieren muß ob DX oder FX.

    Ich hab einen Hama UV Filter, war bei der Cam dabei. Noch nicht getestet.

    Nahlinsen halte ich eher für eine Spielerei, die taugen allenfalls dazu, herauszufinden, ob einen Makrofotografie interessiert.
    Um mit Makro zu spielen dacht ich mal an einen Retroring, ist zwar auch Spielerei und gefrickel aber man sieht immer wieder (für mich) Ergebnisse. Mit Stativ, genug Licht und Geduld.
    Ich meinte da eher Weitwinkelconverter
    Linux Mint 17.3 ٠ Gimp 2.8 - Win 7HP ٠ Photoimpact 11

Ähnliche Themen

  1. Nikon d40 oder NIkon d5100
    Von Milchbroetle im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 06:01
  2. welches Objektiv?
    Von Annika79 im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 15:57
  3. Welches Objektiv?
    Von pünktchen im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 08:34
  4. Zahlen auf dem Objektiv
    Von Gabriele im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 19:34
  5. Frage zum Objektiv
    Von Pinsel im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 13:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •