Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Frage zu Randanschnitt/Beschnittzugabe Druckerei

  1. #1
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard Frage zu Randanschnitt/Beschnittzugabe Druckerei

    Hallo zusammen

    Diese Frage liegt mir auf dem Herzen:

    Ich möchte mit Corel Draw einen Flyer erstellen, der dann auch in einer Druckerei gedruckt wird. Endformat 210 x 105 mm. 3 mm Beschnitt wird empfohlen, es soll randabfallend gedruckt werden.

    Unsicher bin ich, wie ich das Layout anlegen muss wegen diesen 3 mm an Beschnittzugabe. Ich lege das definitive Endformat an (210 x 105 mm) und gebe dann in den Einstellungen (Menü/Layout/Randanschnitt) 3 mm Beschnitt an (zeigt mir dann so eine feine Rasterlinie 3 mm um das Endformat an). Ist das so korrekt? Anschliessend speichere ich es als PDF ab.

    Oder muss ich schon die Vorlage mit zusätzlichen 6 mm (links und rechts dann je 3 mm) in Länge und Breite anlegen?

    Es ist mein erster Flyer, der gedruckt werden soll und ich danke schon jetzt fürs Teilen eures Erfahrungsschatzes.

    Gruss Peter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Profi Member Avatar von Jürgen
    Registriert seit
    11.11.2003
    Beiträge
    7.716

    Standard

    Hallo Peter,

    soeben begrüßt,

    Ich werde das Thema nach CorelDraw für 1 Tag verschieben.

    Schau mal hier, frisch gepostet. Vielleicht hilft es Dir weiter. Ansonsten eine PN an Martin schreiben.
    http://www.juergens-workshops.de/boa...ad.php?t=19338

    Liebe Grüße
    Jürgen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Profi Member Avatar von Suc
    Registriert seit
    19.10.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    477

    Standard

    die gestrichelte Linie die du siehst (Randanschnitt) zeigt dir in dem Fall nur deinen 3mm großen Beschnittrand an.
    Dein Dokument musst du von anfang an auf dieses Format einstellen.. also auf 216 x 112 mm.
    Jetzt einfach nur bedenken das nach dem Druck dein Flyer
    im Format 210 x 105 mm da "rausgeschnitten wird" das heißt
    sie schneiden rundherum 3 mm deines Flyers ab.
    Der Sinn ist das Flächen oder Bilder die genau bis auf den Rand gedruckt werden sollen zwar theorethisch genau am Rand abgeschnitten werden, das in der Praxis aber nicht klappt...

    probier mal selber so einen Flyer mit der Schere ohne Beschnittzugabe auszuschneiden.. schnell wirst du erkennen das
    du so genau nicht schneiden kannst und viele weiße "Blitzer" am Rand übrigbleiben..

    Also dein Dokument direkt größer anlegen damit die auch was zum Abschneiden haben...

    Dran denken das wirklich nicht so genau geschnitten wird.. deswegen Schrift oder andere Sachen auf die du nicht verzichten möchtest garnicht erst so nah an den Rand setzen das was passieren kann ....

    freundlich grüßt

    Suc
    Win7 64bit, Corel X4 X5 X6 X7 X8 (64bit) updates immer wenn sich nach 2 Wochen keiner drüber beschwert hat :-)

  4. #4
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Zitat Zitat von camcor Beitrag anzeigen
    Ich möchte mit Corel Draw einen Flyer erstellen, der dann auch in einer Druckerei gedruckt wird. Endformat 210 x 105 mm. 3 mm Beschnitt wird empfohlen, es soll randabfallend gedruckt werden.

    Unsicher bin ich, wie ich das Layout anlegen muss wegen diesen 3 mm an Beschnittzugabe. Ich lege das definitive Endformat an (210 x 105 mm) und gebe dann in den Einstellungen (Menü/Layout/Randanschnitt) 3 mm Beschnitt an (zeigt mir dann so eine feine Rasterlinie 3 mm um das Endformat an). Ist das so korrekt? Anschliessend speichere ich es als PDF ab.
    Hallo Peter,

    das mit dem Randanschnitt bereits im Layout anzulegen ist ok. Ich persönlich mache das nicht so. Im konkreten Fall ginge ich folgendermaßen vor:
    • Dokument anlegen im gewünschten Endformat, in diesem Fall also 210 x 105 mm.

    • Nun definiere ich Hilfslinien und zwar bei -3 mm, 0 mm, 210 mm und 213 mm
      sowie -3 mm, 0 mm, 105 mm und 108 mm.

    • Mein eigentliches Design spielt sich innerhalb des Endformats ab, alles - ob Hintergrund, Fotos oder Objekte, die am Rand positioniert werden, werden hinausgezogen bis zur äußeren Hilfslinie.

    • Beim Erstellen der PDF gehst Du auf "Einstellungen", dort auf den Reiter "Druckvorstufe" und markierst den Punkt "Randanschnittgrenze" und gibst im Feld daneben einen sinnvollen Wert, also 3 mm ein. Das PDF wird somit ein Format von 216 x 111 mm haben, diese Fläche wird vollständig ausgenutzt, die Druckerei schneidet aber ringsum 3mm weg und übrig bleibt das, was sich im Bereich des definierten Endformats abspielt.

    • Wie Suc bereits sagte, ist es sinnvoll, einen Sicherheitsabstand zum Rand zu wahren, auch wenn heutzutage eigentlich sehr genau gearbeitet wird. Für dergleichen sind weitere Hilfslinien hilfreich.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    3.885

    Standard

    Hallo Peter,
    ich mache es so wie Martin, also das Dokument in der richtign Größe anlegen und die Grafiken/Bilder über den Rand hinaus ziehen. Bei der PDF erstellung dann den Randanschnitt definieren.
    Hat den Vorteil wenn du das Dokument mal wo anderst drucken lässt und da wird eine andere Beschnittzugabe gewünscht braucht du das nur beim PDF export ändern.
    Außerdem kannst du deine Seitengröße kontrollieren ohne viel zu rechnen.
    Du kannst dir sogar im Acrobat Reader den Beschnitt anzeigen lassen. Schau da in dem Einstellungen.
    Und der Mitarbeiter der deine Daten eventuell kontrolliert sieht sofort, Seitengröße passt, Beschnitt ist vorhanden.
    Für mich wäre da der sicherer Weg.

    Achte auch darauf wichtigen Grafiken z.B Text nicht bis an den Rand des Dokuments zu platzieren sondern einen Sicherheitsabstand von 2mm einzuhalten.

    Hab noch Sand in den Augen, das habt ihr ja schon geschrieben..........einfach zu Früh für Bildschirm............

    Was mir auch noch einfällt, das ist ja wahrscheinlich ein Faltflyer, da wird meistens gewünscht dass die Seiten gleich montiert sind.
    Also wenn der Flyer aufgeklappt vor dir liegt hast du einmal die Außenseiten und einmal die Innenseiten zusammen. Aber das sollte eine Absprache mit der Druckerei sein.
    Geändert von norre (30.04.2016 um 19:11 Uhr) Grund: Ergänzung
    Benachrichtigung bei neuen Antworten, schau --> HIER

    Alle Angaben ohne Gewähr
    .
    Win7 64bit & Win8.1 - Corel Suite X6.4 (32bit) mit X6.4Hotfix1 - ein paar alte Corel Draw und Photopaint Versionen schwirren auch noch rum

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Profi Member Avatar von Suc
    Registriert seit
    19.10.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    477

    Standard

    .....selbstverständlich ..."macht man es so...."

    doch wenn ich lese:
    Es ist mein erster Flyer, der gedruckt werden soll...
    dann fall ich nicht direkt mit der Tür ins Haus sondern versuche zu erklären was es mit dem Beschnitt auf sich hat.
    Wenn das sitzt kann man ans Eingemachte gehen.
    Wenn ich dann im Endformat gestalte kann ich die angeschnittenen Elemente auch weit über die Grenze des Formats hinausragen lassen.
    Ich weiß ja dann wie es später durch die Beschnittangabe im PDF
    zurechtgestutzt wird.. trotzdem mein Beschnitt eingehalten wird und mein Endformat so rauskommt wie ich es angelegt habe ...Nein?

    Weiter zum Zitat...
    Da folgt ja jetzt eigentlich noch der Ganze Rattenschwanz von
    Farbwiedergabe RGB CMYK kalibriertem Workflow ... ihr wisst selbst was da noch Alles kommt..
    Aber verschrecke/entmutige ich da nicht von Anfang an?

    zu Martin:

    auch wenn heutzutage eigentlich sehr genau gearbeitet wird
    genau ist relativ, ich denke das ich dir nix Neues sage das ein Flyer dem ich einen gedruckten Rand von 1nem Millimeter verpasse im Leben nicht so genau geschnitten geliefert würde
    wie ich es wollte..
    wenn ich Glück habe seh ich noch was vom Rand an allen 4 Seiten.. aber zu 95% ist der Rand unterschiedlich dick.. mit bloßem Auge sichtbar.. über eine größere Auflage kann man davon ausgehen das ein Teil davon so geschnitten wurde das nichtmal an allen 4 Seiten überhaupt noch ein Rand vorhanden ist.

    An modernen Schneidemaschienen kann ich sogar 1000stel Millimeter einstellen..was natürlich völliger Quatsch ist.
    Wer selber schon einmal eine solche Maschine bedient hat, weiß
    das ein Korrekturschnitt (also man schneidet ..sieht das noch etwas mehr abgeschnitten werden müsste..) unter einem halben Millimeter physikalisch nicht möglich ist.
    Wenn ich nun von einem nicht mehr ganz scharfen Messer,
    einem etwas zu hohen Anpressdruck (der meist der Massenproduktion geschuldet ist) und einen damit verbundenen
    Hohlschnitt (zB) , der zusätzlich durch weiches oder hartes Material noch schlimmer wird, ausgehe wird klar das 1mm beim Schneiden in Massenproduktion kein Maß ist.
    Bei Broschüren mit Überläufern, nem 6 seitigen Umschlag usw etc pp.. ja.. brauchen wir nich drüber reden.

    Aber ne 70 x 100 Sammelform mit lgd Flyern???
    Da wird runtergeschnitten im Akkord... und dementsprechend bekommt man manchmal Produkte die einen dann nicht zufrieden stellen.
    Keiner der Erfahrung hat soll mir also erzählen er würde beim Layouten darauf nicht insgeheim direkt Rücksicht nehmen. hm?

    Was ich sagen wollte nochmal in Kurzform:

    Ich selber würde mir wünschen das ich am Anfang etwas einfach erklärt bekomme.. wenn ich dann mehr weiß.. kann ich mit Expertenerklärungen auch ordentlich was anfangen.
    Wenn dat Scheiße is wat ich da sabbel... beschmeißt mich ruhig mit Lehm

    freundlich grüßt

    Suc
    Win7 64bit, Corel X4 X5 X6 X7 X8 (64bit) updates immer wenn sich nach 2 Wochen keiner drüber beschwert hat :-)

  7. #7
    Moderator Profi Member Avatar von Unkraut
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    auf der Neckarwiese
    Beiträge
    4.062

    Standard

    Zitat Zitat von Suc Beitrag anzeigen
    beschmeißt mich ruhig mit Lehm
    Huch! hier schmeißt keiner! Denn:

    Zitat Zitat von Claire Waldoff
    Wer schmeißt denn da mit Lehm,
    Der solte sich was schäm'!
    Der sollte auch was anderes nehm'
    Als ausgerechnet Lehm.
    , das Kraut

    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. (Oskar Kokoschka)


  8. #8
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Zitat Zitat von Suc Beitrag anzeigen
    Wenn dat Scheiße is wat ich da sabbel... beschmeißt mich ruhig mit Lehm
    Ich beschmeiß Dich nicht mit Lehm. Das ist doch richtig was Du schriebst.
    Aber ich versuchte den in meinen Augen sinnvollen Weg für einen Anfänger nachvollziehbar zu beschreiben. Und ich schrieb nix über Farbprofile und Kalibration ;) - aber auch da wird er nicht drum rum kommen.

    Ich versuch das übrigens durchaus ab und zu, Objekte absolut an den Rand zu setzen und fordere mein Glück heraus. Auch wenn man sich nicht darauf verlassen kann, man auch keiner Druckerei vorwerfen kann, wenn es nicht funktioniert und im Bewußtsein, daß es böse ist, für die Tonne zu produzieren - meistens erhalte ich gute Ergebnisse (insbesondere Fliegeralarm arbeitet hier sehr präzise).
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  9. #9
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    26.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard

    Leute, ihr seid genial! Danke für die vielen Hinweise. Ich betrete Neuland mit CMYK, dpi und was da noch alles dazugehört, aber ist auch sehr spannend.

    Es hat mich nun gepackt, den verregneten Sonntag werde ich mit layouten verbringen. Und dann geht es ans Eingemachte mit einem Druckauftrag. Werde berichten, wenn es soweit ist.

    Gruss Peter

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    3.885

    Standard

    Hallo Peter, noch ein Nachtrag:
    Wenn du z.B deinen Randanschnitt im Menü Layout definiert hast, kannst du auch ganz schnell diesen mit Hilfslinien darstellen:
    Wähle-->Extras-->Optionen-->Hilfslinien-->Voreinstellungen oder klicke auf das Icon "Voreingestellte Hilfslinien" in der Eigenschaftsleiste.
    wenn du nun einen Haken bei "Randanschnittsbereich" machst, setzt Corel automatisch vier Hilfslinien an den im Layout angegebenen Abstand.
    Machst du zusätzlich noch einen Haken bei "Seitenränder" bekommst du vier Hilfslinien an die Dokumentgrenzen.

    Bei mir schaun die Hilfslinien meistens so aus:
    Rot = Beschnitt/Randanschnitt etc.
    Schwarz = meine Dokumentränder
    Grün= der Sicherheitsbereich in dem ich möglichst keine wichtigen Teile setze






    Welche Corelversion benützt du eigentlich, schau dazu mal HIER rein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von norre (30.04.2016 um 19:31 Uhr)
    Benachrichtigung bei neuen Antworten, schau --> HIER

    Alle Angaben ohne Gewähr
    .
    Win7 64bit & Win8.1 - Corel Suite X6.4 (32bit) mit X6.4Hotfix1 - ein paar alte Corel Draw und Photopaint Versionen schwirren auch noch rum

Ähnliche Themen

  1. Datenexport für Druckerei
    Von selinaperu im Forum Corel Draw
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 18:25
  2. Umsetzen von Vorgaben der Druckerei
    Von Simsalagrim im Forum Corel Draw
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 00:29
  3. Druckerei - Probleme mit Fotos
    Von tawwa im Forum Corel Draw
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 17:35
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 13:00
  5. CMYK für die Druckerei
    Von Seramis im Forum Grafik Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 14:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •