Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Falsche Umwandlung RGB -> CMYK ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    21.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard Falsche Umwandlung RGB -> CMYK ?

    Hallo zusammen,

    ich habe mich neu angemeldet und auch schon fleissig in eurem Forum gelesen (übrigens großes Lob )

    ich bin bestimmt kein Profi - muss nur hin und wieder ein paar Zeichnungen erstellen.
    Zunächst hatte ich die Adobe Programme installiert. Nach Ablauf der Testphase aber wieder gelöscht (ich möchte nichts mieten).

    Nun habe ich Corel Draw X7 gekauft und bin gleich zu Anfang auf etwas gestoßen was ich mir nicht erklären kann.

    Laut meinem Schulwissen wird die Farbe Gelb durch CMYK 0,0,255,0 oder RGB 255,255,0 dargestellt.
    Corel wandelt aber gelb RGB in CMYK 2,4,99,1 um (sieht leicht orange aus, auch beim Druck). Bei Adobe war das nicht so!

    Warum macht Corel das?
    Kann ich ein Farbprofil einstellen, das die Umwandlung so macht wie ich es mir vorstelle: CMYK 0,0,255,0 <> RGB 255,255,0 ? Welches?

    Vielen Dank schon mal.

  2. #2
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Zitat Zitat von steg13 Beitrag anzeigen
    Laut meinem Schulwissen wird die Farbe Gelb durch CMYK 0,0,255,0 oder RGB 255,255,0 dargestellt.
    Corel wandelt aber gelb RGB in CMYK 2,4,99,1 um (sieht leicht orange aus, auch beim Druck). Bei Adobe war das nicht so!

    Warum macht Corel das?
    Kann ich ein Farbprofil einstellen, das die Umwandlung so macht wie ich es mir vorstelle: CMYK 0,0,255,0 <> RGB 255,255,0 ? Welches?
    Hallo,

    eine Umwandlung von RGB nach CMYK ist nicht grundsätzlich nach allgemeingültigen Vorgaben zu verstehen. Vielmals ist es eine Übersetzung in Abhängigkeit der zu verwendenden Druckmaschine und des zu verwendenden Papiers. CMYK ist nämlich nur sinnvoll, wenn die Datei professionell gedruckt werden soll. Und im Druck gibt es nunmal viele Unterschiede. Druckst Du auf ein anderes Papier, muß auch dies bei der Übersetzung berücksichtigt werden. Oder verwendest Du eine andere Druckmaschine ebenso. Daher gibt es zum Teil gravierende Unterschiede bei dieser Übersetzung. Insbesondere wenn man eine amerikanische oder kanadische Software in Europa benutzt - wir haben hier andere Maschinen als in Übersee.
    Daher werde Dir klar, was Du möchtest und wähle das passende Profil.

    Und grundsätzlich findest Du unter folgendem Link die meines Erachtens sinnvollen Einträge in der Farbverwaltung:
    http://www.juergens-workshops.de/boa...-Konfiguration
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    24.03.2012
    Beiträge
    782

    Standard

    hallo steg13,

    Zitat Zitat von steg13 Beitrag anzeigen
    Kann ich ein Farbprofil einstellen, das die Umwandlung so macht wie ich es mir vorstelle: CMYK 0,0,255,0 <> RGB 255,255,0 ? Welches?.
    Wenn Du es nur „rechnerisch richtig“ haben willst, kannst Du die Voreinstellung in den Standardeinstellungen für die Farbverwaltung auf „Simulation: Farbverwaltung aus“ stellen.
    Das produziert zwar die richtigen Farbwerte aber noch lange nicht optisch gleiche Farbe. Wenn Du die optisch gleiche Farbe willst, musst Du wohl den „harten Weg“ gehen, so wie ihn MvM beschrieben hat.

    Gruß

    Koter
    W7pro|Corel X4/X7(64 Bit)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Profi Member
    Registriert seit
    14.12.2011
    Ort
    Bavaria
    Beiträge
    3.885

    Standard

    Hallo,
    willkommen im Forum.

    Der Standard ist eigentlich dass CMYK Farbwerte absolut also von 0-100 angegeben werden.

    was auch noch interessant wäre:
    meinst du mit "Drucken" das professionelle Drucken in einer Druckerei mittels Offset- oder Digitaldruck, dann ist das Farbprofil abhängig vom Bedruckstoff, wie schon MvM geschrieben hat.
    oder meist du das "Drucken" auf deinem Homedrucker sei es Tintenstrahl oder Laser.
    Weil die letztgenannten verlangen, außer du druckst über einen hochpreisigen Proofer oder über ein Rip, RGB Daten.
    So wäre die Umwandlung CMYK zu RGB kontraproduktiv.
    Klar kann man Corel auch über das Proofmenü darauf trimmen aber ich würde möglichst jede Umwandlung vermeiden.

    Teile uns doch deinen Workflow mit, vielleicht kann man dann genaueres sagen.
    Auch ein Screenshot deiner Farbverwaltung wäre nicht schlecht.
    Dein X7 ist auch aktuell du hast also die Versionsnummer 17.6.0.1021?

    Auch weil es oft vergessen wird und große Auswirkungen auf die professionelle Ausgabe hat:
    Du hast die Vollversion von X7 oder nur die X7 Home&Student?
    Geändert von norre (24.07.2016 um 00:02 Uhr)
    Benachrichtigung bei neuen Antworten, schau --> HIER

    Alle Angaben ohne Gewähr
    .
    Win7 64bit & Win8.1 - Corel Suite X6.4 (32bit) mit X6.4Hotfix1 - ein paar alte Corel Draw und Photopaint Versionen schwirren auch noch rum

  5. #5
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.398

    Standard

    Zitat Zitat von norre Beitrag anzeigen
    oder meist du das "Drucken" auf deinem Homedrucker sei es Tintenstrahl oder Laser.
    Weil die letztgenannten verlangen, außer du druckst über einen hochpreisigen Proofer oder über ein Rip, RGB Daten.
    So wäre die Umwandlung CMYK zu RGB kontraproduktiv.
    Es wäre deshalb kontraproduktiv, da der Farbumfang in RGB wesentlich höher ist, als in CMYK. Ist aber egal, wenn man einen Tintenspritzer mit 4 Farben hat. Hat man aber einen wirklich guten Fotodrucker mit mehr Tintenpatronen, dann macht es durchaus Sinn, aus RGB zu drucken. Einfach ausgedrückt verliert man beim Konvertieren von RGB nach CMYK Farben, die in CMYK nicht darstellbar sind. Möchte man also ein Foto auf einen guten Fotodrucker drucken, dann macht es Sinn, dieses in RGB zu belassen.
    Der Heimdrucker selbst druckt - wenn er denn 4 Patronen hat - durchaus in CMYK. Dazu verwendet er aber sein eigenes System. Die Übertragung vom Rechner zum Drucker erfolgt in RGB, unabhängig davon, wie die Farben am Rechner angelegt wurden. Dennoch ist es möglich, sehr farbtreue Drucke zu erhalten. Auch hier könnte man über eine Kalibrierung des Druckers nachdenken.
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  6. #6
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    21.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen Dank euch allen. Und sorry ich habe mich nicht ganz klar ausgedrückt.

    Ich bin Lehrer und wollte um den Schülern die unterschiedlichen Farbmodelle zeigen.
    Also schnell ein Rechteck gezeichnet 100% Yello eingestellt und auf RGB umgeschaltet um zu zeigen dass bei additiver Farbmischung gelb aus Rot und Grün besteht.
    Das Ergebnis hat mich überrascht.
    koter gab den entscheidenden Hinweis mit der Farbverwaltung auf Simulation.
    Stefan
    Corel X7 mit Windows 10

Ähnliche Themen

  1. Umwandlung in pdf - Größe ändert sich
    Von Fieke im Forum Corel Draw
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2015, 18:11
  2. Umwandlung in Graustufen rückgängig machen???
    Von helmut 5 im Forum PhotoImpact
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 00:11
  3. Umwandlung RGB in YMCK
    Von Fezi im Forum PhotoImpact
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 10:10
  4. Farbverschiebung bei Umwandlung in pdf
    Von Fieke im Forum Corel Draw
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 21:25
  5. Hilfe bei Umwandlung und Installation Filter
    Von female im Forum PhotoImpact
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 16:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •