Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Programme plötzlich langsam

  1. #1
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard Programme plötzlich langsam

    Hallo Forum!

    Ich bin neu hier und habe hoffentlich die richtige Rubrik erwischt.

    Ich nutze beruflich diverse Grafiksoftware und habe von einem Tag auf den anderen folgendes Problem (aufgefallen ist es mir zuerst in CorelDraw X6, weil ich damit täglich arbeite):

    Das Programm selbst öffnet normal schnell und auch im Programm funktioniert alles. Aber einiges ist plötzlich extreeem langsam, z. B.:

    - das Öffnen jeder Datei, selbst wenn sie nur ein paar KB hat
    - das Öffnen einer neuen (leeren) Seite (10+ Sekunden)
    - das Öffnen des Druckmenüs (15+ Sekunden)
    - etwas in die Zwischenablage kopieren (Strg. + C)... egal wie winzig... 20+ Sekunden. Einfügen ist sofort da
    - Überspeichern einer kleinen Datei (Strg. + S)... 15+ Sekunden (vor ein paar Tagen innerhalb einer Sekunde).

    Habe dann testweise mit CorelDrawX5 probiert... gleiche Probleme.

    InDesign ist auch betroffen... das Druckmenü (Strg. + P) braucht fast 20 Sekunden bis es offen ist. Dann rödelt er ewig an Mini-Dateien (Übertragung zum Digitaldrucker) und bringt Fehlermeldungen (PPD plötzlich im Menü weg). Nach mehrmaligem Neustart des Programmes geht es plötzlich irgendwann... aber immer noch viel zu langsam. Zwischenablage geht hier ohne Probleme.

    Wenn ich was in Corel in die Zwischenablage kopiere und er „ackert“, gehen die CPU‘s (4 Kerne) nur auf ca. 25% hoch (im Taskmanager zu sehen), daran liegt es also nicht.

    Was ich schon getan habe:

    - mehrmaliger PC-Neustart
    - CorelDraw X6 mit gedrückter F8-Taste neu gestartet und alles zurückgesetzt
    - Windows auf vorletzten Update-Zeitpunkt zurückgesetzt (wo noch alles ging)
    - dann alle ausstehenden Windows-Updates nachgeholt
    - Virenscanner vollständig durchlaufen lassen
    - CCleaner durchlaufen lassen
    - stundenlang Google gequält
    - geflucht und geschluchzt
    - mich hier angemeldet

    Da sich das Problem spontan auftrat und auch auf mehrere Programme bezieht (habe noch gar nicht alle ausprobiert), tippe ich mal auf ein PC-Ursache. Da stecke ich aber zu wenig im Thema, benötige also etwas fachkundigeren Rat.

    Mein PC:
    AMD Athlon II X4 640 3GHz, 8GB RAM, 64 Bit System
    Windows 7 Professional SP1


    Danke im Voraus!
    Chris.

  2. #2
    Moderator Profi Member Avatar von Unkraut
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    4.266

    Standard

    Zitat Zitat von chrohma Beitrag anzeigen
    - stundenlang Google gequält
    - geflucht und geschluchzt
    - mich hier angemeldet
    Hallo Chris,
    willkommen im Forum und eine gute Zeit hier.

    So beunruhigend Deine momentane Computer-Situation auch ist, musste ich doch über Deinen Beitrag schmunzeln.

    Welchen Virenschutz hast Du? (Bei mir legte vor wenigen Wochen plötzlich der Ccleaner Gedenksekunden ein.) Nach dem ich alles mögliche angestellt hatte,

    • wie den Computer auch mit einem externen Virenscanner und Spyware-Erkennung zu durchforsten.

    • die Festplatte mit cmd → chkdsk auf Fehlersektoren zu überprüfen (Alternativen zur Festplattenüberprüfung entweder in Ccleaner oder Rechtsklick mit Explorer auf Laufwerk C → Eigenschaften →Tools

    • mit Systemdatei-Überprüfungsprogramms: cmd →sfc /scannow


    (nichts gefunden hatte, bin ich über Google-Quälen auf einen Kaspersky-internet-security-Bug gekommen. Also für Überprüfung auch mal den Virenscanner ausschalten )

    Ein paar Überprüfungshinweise hast Du schon mal, es kommen bestimmt noch mehr.

    Viele Grüße vom Unkraut

    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. (Oskar Kokoschka)


  3. #3
    Moderator Profi Member Avatar von mvm
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    3.440

    Standard

    Hallo Chris,

    ich tippe auf ein Hardwareproblem. Ich würde den Arbeitsspeicher und die Festplatte mal näher ansehen. 8GB ist eh nicht so viel, 16 wären da sinnvoll. Teste ersteinmal Deinen Arbeitsspeicher:
    https://www.heise.de/download/product/memtest-36819
    Gruß, MvM
    Design - oder nicht sein
    www.taron.von-mendel.de

  4. #4
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo!

    Danke für's Willkommen heißen.

    Zitat Zitat von Unkraut Beitrag anzeigen
    ...musste ich doch über Deinen Beitrag schmunzeln.
    So war das ja auch gedacht...

    Danke für die Tipps, habe alles gleich mal versucht.

    Ich nutze im Moment "nur" die Microsoft Security Essentials. Habe sie mal testweise ausgeschaltet, brachte aber keinen positiven Effekt.

    "chkdsk" und "scannow" ergaben keine Fehlermeldungen.

    "memtest" habe ich installiert, aber man kann ja nur max. 3,5 GB testen?! Ich installierte die Freeware "Dr. Hardware", machte Grafik-Tests, Speicher-Tests, Speed-Tests,... war aber alles im normalen Bereich.

    Klar ein Speicher kann ja auch mal kaputt gehen... und wenn, lohnt sich sicher die Umrüstung auf 16GB.

    Mich wundert halt nur, dass es quasi "von jetzt auf gleich" auftrat, kein schleichender Prozess. Naja, der PC ist ja auch nicht mehr der allerneueste.. aber ich gebe noch nicht auf.

    Heute ist mir Corel nach längerem "rödeln" beim Speichern einer 1,7 MB-Datei abgestürzt. Danach auch gleich wieder beim Öffnen. Beim zweiten Versuch ging es aber wieder.
    Zudem merkt sich Corel auch nicht mehr meine "Mauszeiger beim Zoomen zentrieren"-Einstellung, die muss ich nach jedem Programmstart neu in den Optionen aktivieren.
    Und im Druckmenü kann ich zwar ein bestimmtes Seitenformat einstellen, am Drucker kommt aber immer nur A4 an... als wenn Corel "unterwegs zum Drucker" die Einstellungen vergisst. Ach wie nervig...
    Geändert von chrohma (01.11.2018 um 10:04 Uhr)

  5. #5
    Moderator Profi Member Avatar von Unkraut
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    4.266

    Standard

    Hallo Chris,
    dann lass uns mal weiter in Deinem Heuhaufen nach der berüchtigten Nadel wühlen.

    Lösche alle temp-Dateien, auch die von Corel.
    Start → Ausführen → %TMP%
    Computer neu starten

    Hast Du Deinen Autostart gründlich durchwühlt? Überflüssiges abgeschaltet? (ev. hier Screenshot vom Autostart zeigen)

    Deine Virensuche war nur die mit Microsoft Security Essentials ? Nicht gerade das sicherste. Wiederhole es auch mit einem externen Programm und einem Extra-Programm zur Erkennung von Spy-Ware. (Dabei einen Spaziergang einplanen.)


    Hier hat Blacky noch einen guten Weg zur Fehlersuche gezeigt:
    https://juergens-workshops.de/board/...ghlight=kannte


    Ein weiterer Weg zur zur Fehleranalyse: die Computerverwaltung

    Start → Ausführen → compmgmt.msc
    (jetzt am Besten gleich einen Link dazu auf das Desktop, denn die Computerverwaltung braucht man immer wieder, auch zur Einstellung der Dienste.)

    → System→ Ereignisanzeige → dort die Fehler und Warnungen lesen und analysieren

    Nichts gefunden, nix geholfen? Fenster auf und Computer ins Freie befördern, mir aber rechtzeitig Bescheid sagen, damit ich ihn auffangen kann. In dem Sinne, das Unkraut

    Ergänzung:
    ich würde auch mal ins Motherboard gehen und mir dort die Einstellungen anschauen, ob es da vielleicht Warnungen oder andere Hinweise zu finden sind. ..
    Geändert von Unkraut (01.11.2018 um 15:36 Uhr) Grund: Ergänzung

    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. (Oskar Kokoschka)


  6. #6
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Unkraut,

    danke für alle Tipps!

    Ich hoffe aber, Du stehst bereit meinen PC vor dem Fenster zu fangen?! So langsam bekomme ich hier nämlich graue Haare mit der Kiste.

    Gestern habe ich die Security Essentials mal abgeschaltet und Avast installiert, der fand allerdings keine Bedrohungen.

    Zweiter Durchgang mit neuestem "Malwarebytes": 141 "potentiell unerwünschte" Funde, nichts Gravierendes. Alles in Quarantäne versetzt und entfernt.

    Heute habe ich zuerst mal alle Temp-Dateien gelöscht (ein paar ließen sich nicht löchen, da angeblich "in Gebrauch") und neu gestartet. Keine Änderung.

    Im Autostart-Menü (msconfig -> Reiter "Systemstart)" sind nun alle Haken aus... keine Änderung nach Neustart.

    Als nächstes habe ich mal in die Programme-Liste geschaut, ob vielleicht irgendwas installiert wurde, was da nicht hingehört. 1-2 Dinge "ominöse" Dinge habe ich entfernt, neugestartet... keine Änderung.
    Auch wurde scheinbar nix ge-updatet was in den besagten Zeitraum passt... irgendein Treiber oder Programm was sich nun beißt.

    Dann habe ich die Ereignisanzeige durchforstet. Es gibt ein paar Fehler und Warnungen, aber die alle zu analysieren benötigt wohl ein IT-Studium. *lach*
    Es gibt schonmal keine kritischen Meldungen und sämtliche Sachen die dort aufgelistet werden, werden auch teilweise schon seit Jahren immer wieder angezeigt, sind also nichts Neues, was jetzt spontan auftrat... und das Problem war ja eigentlich spontan.
    Die drei neuesten Fehlermeldungen, die dort standen, habe ich durch Google gejagt, aber bekam kein brauchbares Ergebnis:

    3 Kernel EventTracing
    Die Sitzung "ReadyBoot" wurde aufgrund des folgenden Fehlers beendet: 0xC0000188.

    10 WMI Anwendung
    Ereignislter mit Abfrage "SELECT * FROM __InstanceModicationEvent WITHIN 60 WHERE
    TargetInstance ISA "Win32_Processor" AND TargetInstance.LoadPercentage > 99" konnte im
    Namespace "//./root/CIMV2" nicht reaktiviert werden aufgrund des Fehlers 0x80041003.
    Ereignisse können nicht durch diesen Filter geschickt werden, bis dieses Problem gelöst ist.

    Der neueste Fehler (taucht erst seit September immer wieder mal auf):

    7026 Service Control Manager
    Das Laden folgender Boot- oder Systemstarttreiber ist fehlgeschlagen:
    {16d667ee-6782-4b21-81df-8ded8ebc3868}Gw64

    ... was immer das auch heißt.

    Ich habe mir mal den memtest86+ runtergeladen, als ISO auf CD gebrannt, PC von CD gestartet und ca. 2 Sunden düdeln lassen. Der Test beginnt ja immer wieder von vorn (muss man erstmal wissen^^)... nach 3 Durchgängen ohne einen einzigen Fehler behaupte ich mal, dass der Speicher ok ist.

    CorelDraw ist mir heute beim Öffnen des Druckmenüs abgestürzt. Nach Corel-Neustart konnte ich es öffnen, aber sich durch die Reiter zu klicken, um die Druckeinstellungen vorzunehmen, ging nur in Zeitlupe. Dann ist er beim Übertragen der Daten zu Drucker wieder abgeranzt. Ich wollte auch mehrfach etwas Text in die Zwischenablage speichern (Strg. + C)... jedes Mal ist es dabei komplett abgestürzt ("CorelDraw reagiert nicht mehr"... wie ich ich dieses Fenster liiiebe...). Ich habe fast das Gefühl, es wird immer schlimmer.
    Außerhalb Corels funktioniert die Zwischenablage übrigens schnell wie immer.
    In Photoshop ist das Druckmenü aber auch so sehr langsam (und fehlerhaft), wie auch in Indesign.

    Zischenablage und Druckermenü... kann das zusammenhängen?! Wenn was mit dem Drucker vielleicht nicht stimmt? Treiber?! Bei sowas bin ich Laie....

    Wo kann ich denn etwaige Fehler des Motherboards einsehen?

    Hach und Herr Gates wird indes immer reicher, während ich mich mit seiner "Erndung" rumärgere... unfaire Welt!
    Da hilft nur eins: erstmal Feierabend machen und am Montag weiter fluchen.

    Gruß vom Schreibtisch!
    Chris.

    Kurzes Update:
    Noch ein lustiger Fehler:
    Ich arbeite mit einer (internen) Fiery WorkStation an einem Xerox-Digitaldrucker... Öffne ich in der Workstation in der Druckwarteschlange eine Druckdatei, um die Einstellungen (Papierformat, Papiersorte, Duplex, etc.) zu kontrollieren, sehe ich als Papierformat: 215,9 x 275,4 mm. Mache ich die Datei zu und direkt wieder auf, steht mein gewünschtes Format (was ich in Corel losgeschickt habe): 305 x 430 mm. Schließe und öffne ich es wieder, steht wieder das andere Maß... das Spiel kann man endlos hin und her treiben. Blöderweise meckert meine Xerox, egal welches der beiden Formate ich am Ende losschicke, dass ich gefälligst DIN A4 einlegen soll... (DIN A4 habe ich wiederum nirgends angegeben).

    Kennt noch jemand einen guten Exorzisten?
    Geändert von chrohma (02.11.2018 um 15:27 Uhr)

  7. #7
    Moderator Profi Member Avatar von Unkraut
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    4.266

    Standard

    Hallo Chris,

    schau mal aus dem Fenster, ich bin die mit dem grünen Röckchen. Ziele bitte so genau, dass Compi direkt in meinen Armen landet.

    Spaß bei Seite, ich war schlicht entsetzt, über das Löschen der Spyware-Einträge. Die darf man nicht ungeprüft löschen. Da muss man sich jeden einzelnen Eintrag mit der (Google)Lupe anschauen. Anti-Spyware findet immer viele Sachen, die dringend gebraucht werden. Ein paar nötige Windows-Funktionen gelöscht schon hustet der PC. Ich hatte ein Screenshot von der Liste hier erwartet.

    Bevor was weiteres schief geht, lassen wir lieber die Finger von Motherboard.

    (Ich bitte aber MVM mir zu verraten, ob nicht auch kleine Fehler im Ram dort angezeigt werden oder nur wenn ein ganzes Bank ausfällt.)

    Chris, bevor du Dich noch schwarz ärgerst und weitere Zeit vertust, würde ich 2 bis 3 Stunden Zeit für "Format C:" und den Compi komplett neu aufsetzen. Es sei denn, Du hast ein Festpaltten-Imagebackup von einem sehr frühen Computeralter. (Z.B. mit Driveimage).
    (Ich habe noch nie auf die Wiederherstellungsfunktion von Windows benutzt und kann nicht sagen, was sie treibt, ob sie Windows-Updates löscht oder nicht.)

    Nach der Installation des 1. größeren Programms gleich die Geschwindigkeit des Compis testen und wenn er zu langsam ist, dann liegt sehr warscheinlich ein Hardware-Fehler vor und der Compi muss zum nächsten Compi-Doktor. (oder zum Fenster raus, siehe oben)

    Eine angenehme neue Woche, gute Nerven und viel Erfolg wünscht Chris, das Unkraut

    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. (Oskar Kokoschka)


  8. #8
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    7

    Beitrag

    Zitat Zitat von Unkraut Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,

    schau mal aus dem Fenster, ich bin die mit dem grünen Röckchen. Ziele bitte so genau, dass Compi direkt in meinen Armen landet.

    Spaß bei Seite, ich war schlicht entsetzt, über das Löschen der Spyware-Einträge. Die darf man nicht ungeprüft löschen. Da muss man sich jeden einzelnen Eintrag mit der (Google)Lupe anschauen. Anti-Spyware findet immer viele Sachen, die dringend gebraucht werden. Ein paar nötige Windows-Funktionen gelöscht schon hustet der PC. Ich hatte ein Screenshot von der Liste hier erwartet.
    Moin!

    Dann doch bitte mal ein Röckchenbild posten!

    Uiuiui... keine Panik! Natürlich habe ich jeden einzelnen Malewarebytes-Eintrag durchgeschaut und nicht ungesehen gelöscht. Sonst hätte ich nicht geschrieben "...nichts Gravierendes...". Diese "potentiell unerwünschten" Funde waren zu 99% mit-installierte Programme, Firefox betreffend. Da war nichts bei, was ich nicht zuordnen konnte.

    Die Windows-Wiederherstellung setzt tatsächlich die letzten Updates zurück, habe ich schon mehrfach wegen Problemen nutzen müssen. Glücklicherweise hat es auch immer funktioniert. Nach einem Win-Update letztes Jahr waren plötzlich in CorelDraw alle Schriften verschwunden und erst nach der Rücksetzung wieder vorhanden. Manchmal weiß man echt nicht, was Windows so treibt.
    Und dieses Jahr ging nach einem Absturz plötzlich das Mailfach nicht mehr. Da half die Rückstellung leider nur bedingt, ich musste die Mailsoftware neu installieren.

    Vor dem Neuaufsetzen drücke ich mich gewaltig, weil das der wichtigeste PC des Hauses ist, Arbeits-PC und Server in einem. An dem hängen alle Drucker, sind alle Kundendaten und jegliche Software installiert. Da haben sich schon einige IT-Spezies die Nächte um die Ohren geschlagen.
    Selbst wenn Corel danach normal läuft, gehen sicher 100 andere Sachen nicht mehr.

    Mal schauen ob ich heute irgendwie weiter komme...
    Danke für die Tipps und einen guten Wochenstart!


  9. #9
    Moderator Profi Member Avatar von Unkraut
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    4.266

    Standard

    Hallo Chris,
    was, was Du arbeitest an einem Server-PC???! Hätte ich das früher gewusst, hätte ich meine Finger von diesem Thread gelassen. Von Servern habe ich Null-Ahnung.

    zu den Fehlermeldungen habe ich noch folgendes gefunden.

    3 Kernel EventTracing
    Die Sitzung "ReadyBoot" wurde aufgrund des folgenden Fehlers beendet:0xC0000188.
    https://support.microsoft.com/de-de/...omputer-that-i

    0x80041003.
    https://www.drwindows.de/windows-7-a...ehler-wmi.html


    Bei {16d667ee-6782-4b21-81df-8ded8ebc3868}Gw64
    streitet sich das Internet noch, ob Malware oder "wird gebraucht". Dazu habe ich nichts seriöses oder eindeutiges gefunden.

    aber zu Gw64.sys
    https://answers.microsoft.com/de-de/...d-5a9bef004733
    https://answers.microsoft.com/en-us/...b-9afaed84a118

    Keine Ahnung von Server-PC!
    Motherboard = Bios. Wie es geöffnet wird, wird für wenige Sekunden beim Start angezeigt, ob mit "del" oder F2, ist bei jeden Compi anders. Nur anschauen, nicht ändern!

    Viele Grüße von der Namensvetterin

    Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner. (Oskar Kokoschka)


  10. #10
    Neuer Benutzer Newbie
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo!

    Naja, ich nenne ihn einfach mal "Server"... es hängen hier mehrere PC's zusammen, wobei meiner der "zentrale" mit allen Arbeitsdaten ist, auf den alle zugreifen können und an dem auch alle Produktions-Geräte hängen.
    So lange meiner nicht richtig läuft, quäle ich mich mit einem älteren PC-Modell (laaangsaaam) durch meine ganzen Aufträge.

    Danke, die Links schaue ich mir mal an, BIOS ebenso (jaja, "nur gucken, nicht anfassen" *lach*)

    Da ich öfter gelesen habe, dass manche Grafikkartentreiber Probleme bei Corel verursachen können, habe ich mir heute mal manuell die aktuellste (von 2013) für meine ATI installiert. Naja, gebracht hat es nichts, außer dem Wissen, mal wieder was ausgeschlossen zu haben.

    Gruß, der andere Chris.

Ähnliche Themen

  1. NEXUS Programme
    Von Georg62 im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 17:55
  2. 64 bit Vista und 32 bit Programme
    Von Beagle im Forum Betriebssysteme und Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 23:46
  3. Programme
    Von Mäusel im Forum Grafik Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 10:08
  4. up load ftp-programme
    Von Carol im Forum Off Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 15:40
  5. Neue Programme
    Von Ebba im Forum Digitale Kamera
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 19:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •